Melanie

Melanie designt unsere Menswear. Sie ist Strick-Spezialistin durch und durch und wurde 2014 von unserem Marken-Relaunch angezogen. Mit ihrer Unterstützung ist MAERZ Muenchen nun noch mehr in Mode.

Strick galt früher eher als Herbst/Winter-Garderobe. Warum ist das jetzt anders?

Weil es inzwischen eine größere Vielfalt an feinen, leichten Garnen gibt. Auch das Image von Wolle hat sich verändert. Merinowolle hat sich sogar bei Sportfunktionswäsche etabliert und viele Konsumenten wissen daher, dass sie atmungsaktiv ist, überhaupt nicht kratzt, sondern sich äußerst angenehm auf der Haut anfühlt. Wir bieten seit mehreren Saisons die Qualität Summer Merino an, die sich solcher Beliebtheit erfreut, dass wir das Angebot jetzt nochmals erweitert haben.

Die Halbarm-Polos aus Summer Merino, um nur ein Beispiel zu nennen, machen sich auch im Business gut …

Ja, denn die Grenzen zwischen Formal- und Casualwear sind fließend. Unsere Strick-Poloshirts sind absolut businesstauglich.

Worin liegen die besonderen Herausforderungen, Knitwear für den Sommer zu kreieren, und wie werden diese bei MAERZ Muenchen gemeistert?

Je feiner Wolle ist, desto anspruchsvoller ist es, sie zu verstricken. Viele kleine Maschen müssen mit enormer Sorgfalt und großem handwerklichem Geschick auf die Maschinen aufgebracht werden. Wir optimieren unsere Verarbeitungsprozesse stetig. Das ganze Team wirkt, im wahrsten Sinn, an unserer Finest Knitwear mit.

Warum haben die MAERZ Muenchen Produkte trotz ihrer Trendorientierung das Zeug zum langlebigen Lieblingsstück?

Wir verbinden aktuelle Entwicklungen stets mit klassischen Elementen. Diese machen unsere Artikel zeitlos und geben ihnen etwas Vertrautes. Dazu kommt natürlich unsere hohe Qualität, die eine lange Tragbarkeit gewährleistet.

Was ist dein persönliches Lieblingsteil?

Keine leichte Entscheidung, aber die raffinierte Jacke mit Ballonärmeln und Bindeband am Kragen, die ich auch auf dem Foto trage, ist definitiv eines meiner Highlights. Bei den Herren ist das gestrickte Summer Merino Poloshirt mein Favorit.

Was bereitet dir besondere Freude an den Aufgaben als Designerin?

Neben dem kreativen Teil – dem Design einer neuen Kollektion – ist es der spannende Moment, wenn ich die ersten Muster und Prototypen sehe. Dafür fahre ich auch selbst in unsere Strickerei nach Ungarn und entwickle gemeinsam mit dem Team die ersten Muster. 2018 haben wir einen Film zur Entstehung eines MAERZ Pullovers gedreht, es hat mir große Freude gemacht, ein Teil des Films zu sein. Diesen kann man online unter www.maerz.de/company ansehen.